BMW Motorräder so beliebt wie nie.

BMW, News, Presse

München/Stuttgart. Mit insgesamt 5 ersten, 3 zweiten und 4 dritten Plätzen erzielt BMW Motorrad sein bestes Ergebnis seit dem Bestehen dieser prestigeträchtigen Leserwahl. 12 Mal Podest für BMW Motorrad, das gab es in der 23-jährigen Geschichte dieser Leserwahl noch nie und ist einmal mehr Beleg dafür, dass die strategische Ausrichtung des BMW Motorrad Modelportfolios voll den Nerv der Kunden trifft.

„Gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von BMW Motorrad freue ich mich sehr über das erfolgreiche Abschneiden unserer Modelle und möchte mich im Namen der ganzen BMW Motorrad Mannschaft bei den Leserinnen und Lesern der Zeitschrift MOTORRAD sehr herzlich für den großen Zuspruch bedanken. Das Ergebnis ist natürlich zudem ein großer Ansporn, auch in Zukunft alles daran zu setzen, um mit tollen Produkten in allen von uns bedienten Segmenten unsere Spitzenposition im Motorradmarkt zu verteidigen“, so Dr. Markus Schramm, Leiter BMW Motorrad, zum Ergebnis dieser Leserwahl.

Als großer Fan von sehr sportlichen Motorrädern ist Dr. Markus Schramm auf den Sieg in der Kategorie „Sportler“ besonders stolz: „Solche Motorräder sind die Speerspitze des technologischen Fortschritts. Unsere M 1000 RR mit ihrer konsequenten Ausrichtung auf Rennstrecken-Performance hat hier wieder ein ganz neues Kapitel aufgeschlagen“ so Schramm.

Auch die S 1000 RR konnte mit Platz drei erneut das Podium erklimmen. Somit stehen zum ersten mal überhaupt zwei BMW Motorräder unter den Top drei in diesem hochtechnologischen Segment.

Sieg Nummer zwei geht an einen weiteren Vierzylinder. Die im vergangenen Jahr neu aufgelegte BMW S 1000 XR dominiert auch im Jahr 2021 die Klasse der „Crossover“ Modelle. Timo Resch, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad, zu diesem ersten Platz: „Wir freuen uns wirklich sehr, in der Gunst der Leser bei den Crossover Bikes mit unserer 1000er XR an erster Stelle zu stehen. Wir haben uns bei der aktuellen Ausgabe der XR ganz klar vorgenommen, dieses Bike in allen Disziplinen nochmal besser zu machen um die XR mit ihrer einzigartigen Mischung aus Sport und Langstreckenperformance konsequent technologisch auf ein noch höheres Level zu bringen. Daher ist der Sieg in dieser Kategorie für das ganze Team eine tolle Bestätigung der intensiven Arbeit.“ 

Gleich zwei Podest Platzierungen gingen in der Kategorie „Tourer/Sporttourer“ an BMW Motorrad. Wie bereits im Vorjahr holte sich hier die BMW R 1250 RS dank ihrer exzellenten Allroundqualitäten aus Fahrdynamik, Sportlichkeit und Tourentauglichkeit Platz eins. Auf Platz drei folgte in dieser Klasse der aufwändig überarbeitete Reise-Tourer BMW R 1250 RT, der seit Frühjahr 2021 mit zahlreichen neuen und technisch einzigartigen Highlights seine weltweite Markteinführung feiert.

Einmal mehr konnte auch in diesem Jahr wieder die BMW R 1250 GS / Adventure im Segment der “Enduros/Supermotos“ das Rennen machen. Neben den vielen bekannten und beliebten technischen und fahrdynamischen Eigenschaften sieht Christof Lischka, Leiter Entwicklung von BMW Motorrad, noch einen weiteren wichtigen Grund für den Jahrzehnte andauernden Erfolg der GS. „Unsere R 1250 GS verbindet nicht nur Gelände und Straße, sie verbindet vor allem Menschen, Motorradfahrer und Kulturen in aller Welt wie kein anderes Bike“, so Lischka auch mit Blick auf seine persönlichen Erlebnisse bei der letztjährigen GS Trophy in Neuseeland.

Ähnlich wie im letzten Jahr schnappte sich in der Kategorie „Modern Classics“ die BMW R nineT/Pure Platz zwei dicht gefolgt von der BMW R nineT Scrambler auf dem dritten Rang. Dank intensiver Entwicklungsarbeit konnte der klassisch luftgekühlte Boxer-Antrieb fit für die Zukunft gemacht werden, damit die unvergleichliche Mischung aus lässigem Design, moderner Technik sowie überzeugender Fahrdynamik noch viele weitere Liebhaber finden kann.

Einen besonders gelungen Einstand in der Klasse „Cruiser/Chopper“ feiert die BMW R18/Classic. Nach der weltweiten positiven Resonanz von Kunden und Medien zu der Markteinführung der R18 mit ihrem authentischen und emotionalen Design rund um den einzigartigen 1800 ccm Boxermotor belegt der zweite Platz dieser Leserwahl, dass BMW Motorrad mit der R 18 und der R 18 Classic genau auf dem richtigen Weg ist, um mit begeisternden Modellen eine wichtige Rolle im Segment der Cruiser zu spielen.

Bei den „Naked Bikes“ belegte BMW Motorrad auch im Jahr 2021 mit dem Allroundtalent BMW R 1250 R einen guten dritten Platz. Trotz starker Konkurrenz kann sich der faszinierend dynamisch zu fahrende Boxer-Roadster in einem zunehmend leistungsorientierten Umfeld behaupten. In der Kategorie „Roller“ errang BMW Motorrad mit dem BMW C 650 Sport/ C 650 GT einen weiteren hervorragenden zweiten Platz.

Über einen weiteren Preis freut sich Dr. Markus Schramm dieses Jahr noch ganz besonders. Der zum ersten Mal vergebene „Innovationspreis“ wurde BMW Motorrad für sein E-Call System verliehen. „Ich glaube sagen zu können, dass BMW Motorrad in unserer Branche als Vorreiter im Bereich von innovativen Technologien gesehen wird. Ein Schwerpunktthema dabei sind Sicherheitstechnologien. Daher war es ein logischer Schritt als erster Motorradhersteller unsere Bikes ab Werk mit dem intelligenten Notruf System auszustatten. Spaß am Motorradfahren und Sicherheit – diese beiden Begriffe sind bei uns untrennbar miteinander verbunden“.

Bei der 23. Auflage der Wahl zum „Motorrad des Jahres 2021“ beteiligten sich diesmal 51.333 Leser. Seit 1999 haben sich somit deutlich über eine Million Leser an dieser Wahl beteiligt. Die verliehenen Auszeichnungen gehören damit zu den wertvollsten und begehrenswerten in der Motorrad Branche.

Text und Foto: © BMW Presse

Schreibe einen Kommentar